page contents
 

Schlecht geplant ist schlecht verkauft

Warum eine gute Organisation des Verkaufs unabdingbar ist

Hand auf`s Herz: Wie viele Immobilien haben Sie in Ihrem Leben schon verkauft? Falls Sie nicht zufällig Immobilienmakler sind, würde ich tippen: Vermutlich keine, höchstens eine. Hier kann also kaum die Devise gelten: „Übung macht den Meister“. Werden in der Verkaufsphase Fehler gemacht, sind diese meist endgültig und können über den gesamten Verkaufsverlauf Ihrer Immobilie entscheiden.

Bitte fangen Sie also nicht „einfach mal an“, sondern planen Sie Ihren Hausverkauf detailliert durch. Dazu gehört auch, sich über Chancen und Risiken bewusst zu sein.

Ohne ihn ist alles nichts: Der optimale Verkaufspreis

Viele Verkäufer legen den Verkaufspreis nach falschen Parametern fest. So schwer es auch fällt: Emotionale Werte sind für den Interessenten ebenso belanglos wie durchgeführte Sanierungsarbeiten, deren tatsächlichen Wert Sie sowieso niemals wiedersehen werden. Was zählt: Ein marktgerechter Preis, der sich im Wettbewerb behaupten kann und Ihnen eine qualitativ hochwertige Auswahl an Interessenten beschert. Ein marktgerechter Preis lässt sich dabei nur durch eine ausführliche Marktwertanalyse ermitteln.

Zeigen Sie, was Sie haben: Die Präsentation

Was nutzen Ihnen bodentiefe Fenster, wenn Ihre Bilder dunkel und ungemütlich wirken? Bei der Präsentation Ihrer Immobilie sollten Sie Wert auf Qualitätsarbeit legen. Das beginnt bei der hochwertigen Bilderstellung und hört bei hübschen Exposétexten noch lange nicht auf. Wer hier investiert, wird belohnt.

Urlaub und Co.? Die ideale Erreichbarkeit

Führen Sie sich immer vor Augen: Interessenten haben eine große Auswahl an Immobilien. Der Klick zum nächsten Haus ist schnell gemacht. Umso wichtiger ist nicht nur die Bereitstellung umfangreicher Informationen, sondern auch eine stets gute Erreichbarkeit. Von Montagmorgens bis Sonntagabends gilt: Jederzeit könnte sich der ideale Interessent melden. Klären Sie deshalb die Verfügbarkeitszeiten und beachten Sie, dass sich ein privater Verkauf über viele Wochen und Monate ziehen kann.

Jetzt geht´s ans Eingemachte: Das Expertenwissen

Wer noch nie eine Immobilie verkauft hat, sammelt Verkaufserfahrungen zwangsläufig erst, wenn sie ihm meist schon nicht mehr nützlich sind. Heißt im Klartext: Stellen Sie sich auf Fehler ein und halten Sie diese dennoch so gering wie möglich. Oberstes Gebot: Wecken Sie keine falschen Hoffnungen bei Ihren Interessenten und gehen Sie nicht zu freigiebig mit Informationen um. Denn wer dann noch schlecht verhandelt, der darf sich zwar vielleicht über einen Verkauf, aber garantiert nicht über einen erfolgreichen freuen.

Unser Angebot: eine professionelle Marktwertanalyse

Sie wollen ein realistisches Zahlenwerk über das, was Ihre Immobilie wirklich wert ist? Dann nutzen Sie die Möglichkeit unserer Marktwertanalyse. Gerne informieren wir Sie dann auch über weitere wichtige Schritte auf dem Weg zum erfolgreichen Immobilienverkauf.

Pin It on Pinterest

Share This